Montag, 22. Oktober 2012

Die Oberpfalz kann von Südtirol lernen

Die Oberpfalz kann von anderen, deutlich erfolgreicheren Tourismusregionen, beispielsweise Südtirol, viel lernen. Warum gibt es beispielsweise in der Oberpfalz kein ausgewiesenes Designhotel? Designhotels sind relativ unabhängig von der Destination zu vermarkten. Zwar sind in Südtirol die großen Designhotels in den Ferienorten rund um Dorf Tirol und Meran zu finden, doch machen die in etwas abgelegeneren Dörfern Südtirols auch ihr Geschäft. Es müsste sich ein Investor nur einmal trauen.

Hemmnis Nummer eins, um einen Großinvestor zu überzeugen, ist die sicherlich noch verbesserungswürdige Vermarktung der Region Oberpfalz. Diese ist - im Gegensatz zu Südtirol - keine bekannte Marke, wenn man überhaupt von Marke sprechen kann. Hier müssten die Verantwortlichen erkennen, welche Vorteile eine Marke Oberpfalz auch im Zusammenhang mit den Standortmarketing hätte. Leider versucht es vor allem das Tourismusmarketing mit einen wenig authentischen Marketingbezeichnungen. Beispielsweise wird der Oberpfälzer Jura als Bayerischer Jura verkauft. So kann das doch nichts werden, oder? Authentizität und Identität sind der Weg zum Erfolg!

Königstein in der Oberpfalz

Königstein in der Oberpfalz ist ein beliebtes Ausflugsziel an der Grenze zwischen Oberpfälzer Jura und Fränkischer Schweiz.

Breitenstein

Königstein ist vor allem ein Naherholungsort für die Metropolregion Nürnberg, hat jedoch durchaus Potential für einen Urlaubsort vergleichbar mit Königstein in der Sächsischen Schweiz, es wird nur nicht optimal vermarktet.

Großes Potential liegt für Königstein vor allem in der Vermarktung über Suchmaschinen, da die anderen beiden Kommunen, die ebenfalls Königstein heissen (Königstein im Taunus und Königstein in der Sächsischen Schweiz) aktuell doch deutlich bekannter sind als die Marktgemeinde im Oberpfälzer Jura. Doch wie wusste schon Sun Tzu? Mache Deine Schwäche zu Deiner Stärke.

Rund um Königstein liegen weitere Orte, die es im Tourismus nicht so einfach haben, aber trotzdem ein wenig besser dastehen als Königstein, beispielsweise Neuhaus an der Pegnitz und Veldenstein im gleichnamigen Naturpark.

Oberpfalz, eine Tourismusregion

Der Begriff Ostbayern ist eine Erfindung der Nachkriegszeit, um die einwohnerschwachen Bezirke Niederbayern und Oberpfalz zusammen verwalten zu können. Endgültig getrennt wurden die beiden erst zwischen 1960 und 1970. Der begriff Ostbayern spukt seitdem in den Köpfen einiger Verwaltungsbeamter noch herum und so gibt es einige Institutionen, die diesen Namen - teilweise völlig sinnfrei - tragen. Im Tourismusmarketing ist die Bezeichnung Ostbayern eher negativ, auch wenn manche Touristiker darauf bestehen, dass Bayern eine positiv besetzte Marke ist (was auch unzweifelbar stimmt), so weckt doch "Ost" immer noch bei einen großen Teil der deutschen Bevölkerung negative Assoziationen.

Viel besser wäre es doch, wenn Oberpfalz und Niederbayern organisatorisch im Tourismusmarketing getrennte Wege gehen würden. Dies schließt ja nicht aus, dass es Kooperationen gibt, z.B. im Bereich des Bayerischen Waldes, an dem beide einen Anteil haben. Das funktioniert doch auch sehr reibungslos im Bereich Altmühltal, das in die Oberpfalz hineinragt und dem sich z.B. Dietfurth angeschlossen hat, das eigentlich laut ostbayerntourismus zum "Bayerischen Jura" gehört.

Niederbayern und die Oberpfalz haben beide eine eigene Geschichte. Zusammengeklebt wurden sie erst unter den Nazis im der sogenannten Ostmark, die noch ein anderes bayerisches Kellerkind, nämlich Oberfranken, umfasste. Gerade heute, wo so viel von regionaler Identität gesprochen wird, sollte man die (Nach-)kriegszeit endlich hinter sich lassen und in die Zukunft schauen.

Donnerstag, 2. August 2012

Der Oberpfälzer Jura

Der Oberpfälzer Jura ist naturräumlich Teil der Frankenalb und Teile des Jura liegen auch auf mittelfränkischen Gebiet. Die Hersbrucker Schweiz östlich der Pegnitz ist bereits Oberpfälzer Jura. Der Landkreis Neumarkt gehört vollständig dazu. Vom Landkreis Amberg-Sulzbach nur die Westhälfte, vom Landkreis Schwandorf ein schmaler Streifen westlich der Naab ab der Stadt Schwandorf. Die Naab ist ebenfalls die Grenze im Landkreis Regensburg bis zu ihrer Mündung in die Donau. Im Osten wird der Oberpfälzer Jura begrenzt die Schwarzach und der Main-Donau-Kanal den Naturraum, im Süden die Altmühl. Touristisch wird der Oberpfälzer Jura als "Bayerischer Jura" vermarktet, wobei hier politisch und nicht naturräumlich gedacht wird. So finden sich plötzlich Gebiete im Jura, die gar nichts damit zu tun haben, dafür fehlen wiederum Teile, die unbedingt dazu gehören. Keine glückliche Lösung.

Samstag, 26. Mai 2012

Das Lieblingsreiseziel der Bayern

Das mit dem Auto erreichbare Lieblingsreiseziel der Bayern ist, wie mehrfach erwähnt, Südtirol. Je näher an der österreichischen Grenze der Bayer wohnt, um so größer scheint die Affinität zur mehrheitlich deutschsprachigen Provinz in Italien zu sein, sei es zum Wandern nach Naturns oder zum Skifahren ins Alta Badia. Es kann nicht nur an den alten Heimatfilmen liegen, die eine Sehnsucht nach den Alpen und den Dolomiten nicht nur in die Köpfe der Nachkriegsgeneration eingebrannt haben. Südtirol steht für eine Reise in den Süden und hat trotzdem die raue Ursprünglichkeit, die gerade die Mehrzahl der Bayern so schätzt. Man könnte auch von einer genetisch-bedingten Berg-Sehnsucht der Bayern ausgehen. Oder ist es schlicht das gute preis-Leistungsverhältnis im Zusammenspiel mit der gottgegebenen Natur?

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Ludwig I. und Ludwig II.

Besonders die erste Phase seiner Regentschaft war Ludwig I. auf Ausgleich aller Regionen in seinem Herrschaftsgebiet bedacht. Natürlich flossen die meisten Mittel in Neubauten für seine Residenzstadt München, doch auch Ostbayern bekam mit der Wallhalla bei Donaustauf und der Befreiungshalle bei Kehlheim zwei größere Bauvorhaben ab. Ausserdem ließ er die den unvollendeten Dom in Regensburg zwei gotische Tumspitzen aufsetzen. Ansten beschränkten sich seine Verdienste hauptsächlich darauf, den Abriss von Kulturdenkmälern zu verhindern.

Ganz anders sein Enkel, mit dem er nur den Namen gleich hat, so unterschiedlich die Charaktere und auch die Sorge um das Reich. Ludwig II. war nie der große Herrscher, zu dem ihn heute viele stilisieren. Bayern interessierte in nur soweit, als es ein Werkzeug war, um seine Phantasien auszuleben. Vom Bauwahn des Märchenkönigs profitierte Ostbayern nicht. Seine Schlösser errichtete er allesamt im Alpenraum (z.B. Schloss Neuschwanstein im Schwangau) oder rund um die Residenzstadt München. Nördlich der Donau hat er lediglich mit der Einrichtung der Wagnerfestspiele in Bayreuth einen kleinen Akzent gesetzt.

Sonntag, 10. Juli 2011

Kneippkuren

Obwohl die Wirksamkeit von Kneippkuren nicht bewiesen ist, sind auch in den vergangenen Jahren wieder neue Kneippkurorte hinzugekommen - vor allem in Bayern, Tirol und Südtirol. Es ist in Ordnung, wenn Kneipp wie in Südtirol als Wellness angeboten wird, doch zur medizinischen Therapie sollte Kneipp tabu sein.

Natürlich kann Kneipp eine Abwechslung sein, den Körper wieder auf Trab bringen oder auch zu einen gesünderen Leben führen, doch viel mehr darf man sich nicht erwarten. Man sollte sich immer vor Augen halten, dass Kneipp verstorben ist, weil er sich einer modernen Operation verweigert hat und lediglich seine Therapie an sich zugelassen.

Dienstag, 18. Januar 2011

Ein Schloss im Stil der Toskana



Ein Schloss im Stil der Renaissance, italienisch, toskanisch, und das Mitten in der Oberpfalz: Schloss Dietldorf. Erbaut wurde dieses malerisch an der Vils gelegene Schloss von den Tänzl von Tratzberg, die es auch heute noch besitzen. Die Adelsfamilie war aus dem heutigen Südtirol (damals Teil der zum Habsburgerreich gehörenden Grafschaft Tirol) nach Bayern eingewandert. Kein ungewöhnlicher Fall, denn zwischen Bayern und der Habsburger-Monarchie gab es einen regen Austausch.

Montag, 13. Dezember 2010

Bayern in seiner größten Ausdehnung

Bayern stellte mehrmals in der Geschichte eine Mittelmacht dar, oftmals mehr dem Zufall geschuldet als dem Können der jeweiligen Herrscher (deren Streben immer die eigene Macht galt und nicht dem Wohlergehen des Volkes). Die größte Ausdehnung erreichte das Herzogtum Baiern zwischen den Jahren 952 und 976.

Im Norden reichte es weit über die Quelle der Naab in der heutigen Oberpfalz hinaus bis zum Main, im Süden verlief die Grenze entlang der Etsch bis vor die Tore Venedigs. Das heutige Südtirol, Trient, und ein guter Teil Venetiens und Istriens im heutigen Italien standen unter dem Zepter der Bayernherzöge.

Im Westen lag Augsburg, im Osten reichte das Herzogtum bis die Böhmische March. Ostbayern bildete auch damals die Grenze zu Böhmen. Hier hat sich die Grenze seither wenig verändert.

Montag, 15. November 2010

Gott mit Dir, Du Land der Bayern

Bayern ist immer ein wenig anders als die anderen deutschen Bundesländer. So hat Bayern eine eigene, moderne Verfassung und, was noch ungewöhnlicher ist, eine eigene Hymne, die sogar per eben dieser Verfassung vor Verunglimpfung geschützt ist: Die Bayernhymne.

Mit viel Pathos wird die Eintracht mit den deutschen Stämmen beschworen und der christliche Gott als oberster Schutzherr angerufen. Nun muss man den Inhalt im Kontext der Zeit sehen.

Entstanden ist Text und Musik entstanden vor 1860. Da war es noch gar nicht so lange her, dass Frankreich fast ganz Europa erobert und das Deutsche Reich, das fast tausend Jahre bestand, auseinander gerissen hatte.

Der Dualismus von Preussen und Österreich verhinderte einen von der Bevölkerungsmehrheit herbeigesehnten deutschen Nationalstaat. Die Reichsfürsten waren auch nicht so erpicht auf eine Einigung, hätte es doch Machtverlust bedeutet.

Auch dass in der ersten Strophe für das Land, in der zweiten das Volk (Gott mit Dir, dem Bayernvolke) und erst in der dritten, heute natürlich nicht mehr gesungenen, Gottes Schutz für den König beschworen wird, passt in diesen Zusammenhang.

Ein durchaus progressives Lied vor 150 Jahren, doch gerade mit der Ausrichtung auf Gott ein nicht mehr zeitgerechte und problematisch, da es auch heute noch jeder Schüler in Bayern auswendig lernt.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Die Oberpfalz kann von...
Die Oberpfalz kann von anderen, deutlich erfolgreicheren...
ostbayer - 22. Okt, 12:18
Königstein in der...
Königstein in der Oberpfalz ist ein beliebtes...
ostbayer - 22. Okt, 11:53
Oberpfalz, eine Tourismusregion
Der Begriff Ostbayern ist eine Erfindung der Nachkriegszeit,...
ostbayer - 22. Okt, 09:02
Der Oberpfälzer...
Der Oberpfälzer Jura ist naturräumlich Teil...
ostbayer - 2. Aug, 13:53
Das Lieblingsreiseziel...
Das mit dem Auto erreichbare Lieblingsreiseziel der...
ostbayer - 26. Jul, 15:54

Suche

 

Status

Online seit 2551 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Okt, 12:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page (summary)
xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Bayerische Kopfnüsse
Geschichtsträchtig
Touristisch
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren